Value Stream Mapping Wertstromanalyse / -design

 

Die Value Stream Map (Wertstromdiagramm) ist ein Werkzeug, das ganz auf die Verbesserungen eines Prozesses abzielt. Der Prozessverlauf entlang des Wertschöpfungsstroms wird dazu aufgenommen, in einer speziellen Symbolik dargestellt und schrittweise analysiert und verbessert.

Typische Wertschöpfungsströme umfassen die Prozessschritte, um z.B. ein Produkt zu konzipieren, zu entwickeln, zu testen, zu fertigen. In der Kette der Auftragserfüllung reicht der Wertschöpfungsstrom vom Auftragseingang über die Planung, Beschaffung, Bereitstellung, Prüfung bis zur Lieferung des Produktes beim Kunden. Wertschöpfungsströme lassen sich sowohl für Produkte als auch für Dienstleistungen erstellen und können über die Grenzen des eigenen Unternehmens hinausreichen und sowohl Lieferanten als auch Kunden mit einbeziehen.

Zielgruppe

Mitarbeiter, Fach- und Führungskräfte, Lean Coachs, Prozessverantwortliche und Sachbearbeiter aus Produktions-, Verwaltungs- und indirekten Unternehmensbereichen (Produktion, Planung, SCM, Einkauf, Marketing, Office, Auftragsbearbeitung, Finanzen und Controlling)

Ihr Nutzen

Vorteil der Betrachtung über den ganzen Wertschöpfungsstrom ist die Identifikation von übergreifenden Verbesserungspotenzialen im Gegensatz zu den begrenzten Analysen einzelner Schritte in einem Prozessteil. Der Makrofokus der Value Stream Map stellt sicher, dass die Gesamtwirkung der Verbesserung auf das Unternehmen jederzeit im Blickfeld bleibt. Dieser spezielle Fokus auf übergeordnete Unternehmensziele gibt der Methode ihre besondere Priorität seitens der Unternehmensführung.

Sie lernen VSM als Management-Tool kennen, um Verschwendung und die Verbesserungspotenziale aus einer Gesamtsicht zu identifizieren. Sie sind in der Lage, anhand der VSM komplexe betriebliche Prozesse mit wesentlichen Kennzahlen verständlich darzustellen sowie Handlungsfelder über die gesamte Wertschöpfungslinie abzuleiten.

Methoden

Vortrag, Übungen, Erfahrungsaustausch und Feedback

Schwerpunkte

  • VSM-Ziele und -Inhalte
  • Optimierungsabläufe Lean Management und Six Sigma, Verbesserungsmethode Kaizen
  • Design von VSM Symbolen und Tools
  • Zeichnen von Wertschöpfungsströmen inkl. Kennzahlen (Mitarbeiter, Material und Informationen über den Prozess)
  • Analysen nach Lean Prinzipien
  • Nutzen von Lean Methoden mit Identifizierung von Verschwendung und Wertschöpfung
  • Wertsteigerungsfunktionen und Kalkulation von Wertsteigerungen
  • Lean Strategien zur Verbesserungen der Qualität, Logistik und Kommunikation während der Leistungserbringung
  • Kostenreduzierung, Zeiteinteilung, Überproduktion, Ausschussmenge, Abfälle; Rückgaben
  • Transfer - Nutzen der VSM für die Zukunft und deren organisatorische Implementierung

Trainer


 

Dr. Wolfgang Nichtl-Pecher

Diplom Physiker, Master Black Belt, QMB-TÜV zertifiziert. Langjährige Management- und Projekterfahrung in international tätigen Unternehmen der Halbleiter-, IT- und Consumer-Branche mit den Schwerpunkten Führung, Change Management, Innovation, Prozesstechnologie und Qualitätsmanagement. Umfangreiche Erfahrung im Einsatz anerkannter Qualitätsmethoden und -werkzeuge wie LEAN, Six Sigma, KVP, APQP, PPAP,FMEA, SPC.

Dauer

2 Tage

1. Tag: 10:00 bis 18:00 Uhr

2. Tag: 09:00 bis 17:00 Uhr

Termine

Durchführung garantiert!
Frühbucherrabatt
Intensivseminar
Sonderpreis
 
Nürnberg
06.11.2017 - 07.11.2017
  

Zertifikat

Zertifikat der GRUNDIG AKADEMIE

Ansprechpartner

Güler Dalman
Tel.: +49 911 95117-232

Lara Klein
Tel.: +49 911 95117-238

 

 

Google+
GRUNDIG AKADEMIE für Wirtschaft und Technik Gemeinnützige Stiftung e.V.